Alternsgerechte Arbeitsorganisation

Arbeitsgestaltung für ein gesundes Arbeitsleben

BWS-002-623702-19

Beschreibung

Altersgerechte oder alternsgerechte Arbeitsgestaltung – wo liegt der Unterschied? Während es bei Ersterem nur um die älteren Arbeitnehmer(innen) geht, betrifft der Begriff „alternsgerecht“ alle Altersgruppen und ist damit Ausdruck einer nachhaltigeren Sichtweise, vor allem ausgelöst durch die demografische Entwicklung. In diesem Seminar lernst du, wie sich wissenschaftliche Erkenntnisse zur Arbeitsplatz- und Arbeitszeitgestaltung auf den betrieblichen Alltag übertragen lassen und wie eine moderne Gestaltung von Arbeitsplatz, Arbeitszeit und Arbeitsorganisation dazu beiträgt, die Beschäftigungsfähigkeit der Arbeitnehmer(innen) zu sichern.

  • Den demografischen Wandel gestalten – alternsgerechtes Arbeiten fördern

    • Was verbirgt sich hinter dem Begriff „alternsgerechtes Arbeiten“?
    • Welche Folgen hat das für die Betriebsratsarbeit?
    • Erfahrungsaustausch über den Ist-Zustand in den Betrieben
  • Die Arbeitszeit als zentrale Frage der alternsgerechten Arbeitsorganisation

    • Vorstellung verschiedener flexibler Arbeitszeitmodelle
    • Vor- und Nachteile von verschiedenen Arbeitszeitmodellen
    • Probleme bei der Einführung neuer Arbeitszeitmodelle
  • Alternsgerechte Schichtarbeit – gibt es das überhaupt?

    • Wie wirkt sich Schichtarbeit auf die Gesundheit aus?
    • Vergleich verschiedener Schichtmodelle aus der Sicht der Arbeitsmedizin
    • Probleme bei der Einführung neuer Schichtmodelle
    • Beteiligung der betroffenen Mitarbeiter(innen) bei der Umstellung auf ein weniger belastendes Schichtmodell
  • Alternsgerechtes Arbeiten und die Gestaltung von Arbeitsplätzen und Arbeitsabläufen

    • Analysemöglichkeiten von physischer und psychischer Belastung am Arbeitsplatz
    • Ergonomische Gestaltung von alternsgerechten Arbeitsplätzen
    • Optimierung von Arbeitsabläufen unter dem Gesichtspunkt des Belastungsabbaus
  • Betriebliche Handlungsfelder und Best-Practice-Beispiele

    • Zur Schichtarbeit
    • Zur Arbeitsplatzgestaltung
    • Zur Arbeitsorganisation allgemein
Standortfoto
Adolf-Schmidt-Bildungszentrum Haltern am See, © IG BCE BWS

Bildung und Entspannung zwischen Heidelandschaft und Ruhrgebiet

In unserem Haus warten neben 89 gemütlichen, kürzlich renovierten Gästezimmern und wohnlichen Fernsehräumen u. a. auch ein Schwimmbad, eine Sauna, eine Kegelbahn sowie eine breite Palette an Möglichkeiten für weitere Freizeitaktivitäten auf dich. Durch unsere einmalige Lage mitten im Naturschutzgebiet Westruper Heide kannst du bei uns mit dem Fahrrad, dem Kanu oder zu Fuß die reizvolle Landschaft erkunden. Die nah gelegenen Ruhr-Metropolen Bochum, Essen und Dortmund laden zu Theater-, Musical- oder Konzertbesuchen ein. Für die richtige Lernatmosphäre findest du bei uns Seminar- und Tagungsräume mit Top-Ausstattung, eine Konferenzhalle für bis zu 150 Personen und eine hauseigene Bibliothek in der du deine im Seminar frisch erworbenen Kenntnisse noch weiter vertiefen kannst. Außerdem bieten wir eine Betreuung für Kinder im Kindergartenalter während der Seminarzeiten an –darüber hinaus gibt im Hause einen mit Spielzeug und Kindermöbeln eingerichteten Bereich, der Kindern und Eltern zur Verfügung steht. Diese Qualität ist uns wichtig und seit dem 17. Dezember 2015 ist das Adolf-Schmidt-Bildungszentrum zertifiziert nach EFQM. Zusätzlich verfügen wir über das Zertifikat als Ökoprofit-Betrieb Kreis Vest und über die IG BCE über das Zertifikat audit berufundfamilie.

Ausstattung:


Seminarort:

  • Freies W-Lan

  • Parkplätze/Garage

  • Fitnessbereich

  • Lounge/Bar

  • Anbindung ÖPNV

  • Wellnessbereich