Betriebsversammlung mit Pep

Die Arbeit des Betriebsrats professionell darstellen – Belegschaften zur Teilnahme an Versammlungen motivieren

BWS-005-751401-19

Beschreibung

Kommt euch das bekannt vor? Es ist Betriebsversammlung und keiner geht hin! Statt eines vollen Hauses blickt ihr auf leere Stuhlreihen.
Und die Kolleg(inn)en, die gekommen sind, zeigen nur wenig Interesse, sind gelangweilt und beteiligen sich nicht an
den Diskussionen. Dabei sind Betriebsversammlungen die beste Gelegenheit, eure Arbeit und eure Ideen vorzustellen, mit der
Belegschaft ins Gespräch zu kommen und Mitwirkung aktiv zu leben. Wie man die Kolleg(inn)en zur Teilnahme an Betriebsversammlungen
motivieren kann und wie man Pep in die Veranstaltung bringt, das zeigt euch dieses Seminar. Neben den rechtlichen
Grundlagen von Betriebsversammlungen geben wir euch hilfreiche Tipps und Checklisten an die Hand, mit denen sie sich vorbereiten,
organisieren und nachbereiten lassen. Wir zeigen euch, wie man den Rechenschaftsbericht attraktiv gestaltet und wie sich
Informationsfluss und Meinungsaustausch im Betrieb verbessern lassen.

  • Rechtsgrundlagen

    • Durchführung regelmäßiger Betriebsversammlungen nach den §§ 42–46 BetrVG
    • Teilnahmeberechtigung, Hausrecht, Zeitpunkt, Dauer, Einberufung und Tagesordnung
    • Verdienstausfall gemäß § 44 BetrVG
    • Themen der Versammlungen, Tätigkeitsbericht / Geschäftsbericht des Betriebsrats, vorgeschriebene und zusätzliche Themen
    • Außerordentliche Betriebsversammlungen, Einberufungsformen, Themen, Dauer, Lohnfortzahlung
  • Informationsfluss im Betrieb gestalten

    • Wer informiert wen, wann und worüber?
    • Was interessiert eure Kolleginnen und Kollegen?
    • Informationswege, innerbetriebliche Öffentlichkeit, Meinungsmache und Meinungsfindung
  • Vorbereitung, Ablauf und Nachbereitung von Betriebsversammlungen

    • Checklisten zur einfachen und schnellen Vorbereitung
    • Organisatorische Voraussetzungen: Sitz- und Raumgestaltung, Mikrofonanlage, Raumbuchung, Kosten
    • Werbung, Einladung und Aushänge
    • Gestaltung der Tagesordnung
    • Einladung bzw. Hinzuziehung von interessanten Sachverständigen mit spannenden Redebeiträgen
    • Versammlungsleitung / Diskussionsleitung
    • Tipps zum freien Reden, Lampenfieber nutzen
    • Umgang mit Einwänden und Störungen
    • Attraktive Gestaltung des Rechenschaftsberichts
    • Vorstellung der Arbeit und Ergebnisse aller Ausschüsse
Standortfoto
Hotel Gloria, © IG BCE BWS

Tagen und Lernen in erstklassiger Umgebung

Unsere Seminarhäuser und Tagungshotels sind sorgfältig ausgewählt. Wir legen bei der BWS hohen Wert darauf, dass du dich wohlfühlst und beste Lernbedingungen vorfindest. Eine besondere Küche, freundliche Gastlichkeit und wohnliche Atmosphäre sind ein absolutes Muss. Helle, lernfreundliche Seminarräume sind mit modernster Tagungs- und Konferenztechnik ausgestattet. Übernachten wirst du in modernen Einzelzimmern mit eigenem Bad, Fernsehen und Telefon. In der Regel gibt es auch immer einen WLAN-Anschluss für dich, damit du auch im Zimmer gut vernetzt bist. Reizvolle Landschaften oder schöne Stadthotels bieten dir die Möglichkeit, nach dem Seminar die Auszeit für dich zu nutzen. In allen Häusern findet sich ein Entspannungs- oder Sportangebot. Beliebte Treffpunkte am Abend sind die hauseigenen Gaststätten oder Bars. Ob ein frisch gezapftes Bier, ein guter Tropfen Wein oder leckere Säfte und Cocktails – immer gibt es ein Angebot sich am Abend zusammenzusetzen und zu netzwerken.

Ausstattung:


Seminarort:

  • Freies W-Lan

  • Parkplätze/Garage

  • Fitnessbereich

  • Lounge/Bar

  • Anbindung ÖPNV

  • Wellnessbereich

Zimmer:

  • Barrierefreiheit

  • TV-Gerät

  • Kühlschrank

  • Arbeitsplatz

  • Minibar

  • Safe

  • Balkon