Der Weg zurück in den Job

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM)

BWS-002-320401-21

Information

Um die Präsenzseminare anbieten zu können, haben wir ein Abstands- und Hygienekonzept mit den Bildungszentren und Hotel-Partnern erarbeitet, damit du dich während deiner Seminarteilnahme rundum sicher fühlen kannst.

Die Hotels stellen die Informationen auf Nachfrage zur Verfügung oder werden bei Ankunft ausgehändigt.

Das Abstands- und Hygienekonzept für die Bildungszentren kannst Du als PDF herunterladen:


Hygiene-Plan Bad Münder (PDF)Hygiene-Plan Haltern (PDF)

Beschreibung

Wie kann der Betriebsrat Kolleg(inn)en helfen, die nach längerer oder häufiger Krankheit wiedereingegliedert werden sollen? Das Betriebliche Eingliederungsmanagement ist seit 2004 im Sozialgesetzbuch verankert. Bei der Umsetzung der gesetzlichen Vorschriften muss der Betriebs- oder Personalrat, bei schwerbehinderten Menschen auch die Schwerbehindertenvertretung einbezogen werden. In diesem Seminar lernst du die rechtlichen Hintergründe des BEM kennen und erfährst, wie der BEM-Prozess in der Praxis zu gestalten ist und welche Mitwirkungsmöglichkeiten der Betriebsrat dabei hat.

  • Rechtliche Grundlagen des Betrieblichen Eingliederungsmanagements

    • Beteiligungsrechte von Betriebsrat und Schwerbehindertenvertretung
    • Klärung, Unterrichtung, Überwachung: Rechte aus § 167 (bisher § 84) Abs. 2 SGB IX
    • Erzwingbare Mitbestimmung: Rechte aus § 87 Abs. 1 BetrVG
  • Definition und Ziele

    • Wer kommt für das BEM in Betracht?
    • Nutzen des BEM für Arbeitgeber und Arbeitnehmer(innen)
    • Fehlendes BEM: Auswirkungen auf den Kündigungsschutz?
    • Unterschied: Krankenrückkehrgespräch und BEM-Gespräch
  • Der BEM-Prozess – eingliedern statt ausgliedern

    • Zusammensetzung und Aufgaben des BEM-Teams
    • Externe und interne Kooperationspartner
    • Erstkontakt und Erstgespräch
    • Unterstützende Leistungen, berufs- und arbeitsbezogene Rehabilitation
    • Die stufenweise Wiedereingliederung (Hamburger Modell)
  • Datenschutz während des BEM-Prozesses

    • Datenschutzerklärung
    • Dokumentation des BEM-Prozesses
    • BEM-Akte versus Personalakte
  • Aktuelle Rechtsprechung zum Thema BEM

  • Die Betriebsvereinbarung zum BEM

    • Rechtliche Grundlagen einer Betriebsvereinbarung (§ 77 BetrVG)
    • Mögliche Inhalte
    • Beispiele aus der Praxis
    • Erarbeitung von Eckpunkten einer
Standortfoto
Adolf-Schmidt-Bildungszentrum Haltern am See, © IG BCE BWS

Bildung und Entspannung zwischen Heidelandschaft und Ruhrgebiet

In unserem Haus warten neben 89 gemütlichen, kürzlich renovierten Gästezimmern und wohnlichen Fernsehräumen u. a. auch ein Schwimmbad, eine Sauna, eine Kegelbahn sowie eine breite Palette an Möglichkeiten für weitere Freizeitaktivitäten auf dich. Durch unsere einmalige Lage mitten im Naturschutzgebiet Westruper Heide kannst du bei uns mit dem Fahrrad, dem Kanu oder zu Fuß die reizvolle Landschaft erkunden. Die nah gelegenen Ruhr-Metropolen Bochum, Essen und Dortmund laden zu Theater-, Musical- oder Konzertbesuchen ein. Für die richtige Lernatmosphäre findest du bei uns Seminar- und Tagungsräume mit Top-Ausstattung, eine Konferenzhalle für bis zu 150 Personen und eine hauseigene Bibliothek in der du deine im Seminar frisch erworbenen Kenntnisse noch weiter vertiefen kannst. Außerdem bieten wir eine Betreuung für Kinder im Kindergartenalter während der Seminarzeiten an –darüber hinaus gibt im Hause einen mit Spielzeug und Kindermöbeln eingerichteten Bereich, der Kindern und Eltern zur Verfügung steht. Diese Qualität ist uns wichtig und seit dem 17. Dezember 2015 ist das Adolf-Schmidt-Bildungszentrum zertifiziert nach EFQM. Zusätzlich verfügen wir über das Zertifikat als Ökoprofit-Betrieb Kreis Vest und über die IG BCE über das Zertifikat audit berufundfamilie.

Ausstattung:


Seminarort:

  • Freies W-Lan

  • Parkplätze/Garage

  • Fitnessbereich

  • Lounge/Bar

  • Anbindung ÖPNV

  • Wellnessbereich