Experte für strategische BR-Arbeit und Transformationsprozesse - Modul 2

2. Modul: Entwicklung eines Zukunftsbildes für das Unternehmen/den Standort und strategische Handlungsfelder, Strategieplanung für den BR

BWS-002-371101-20

Beschreibung

„Es ist nicht die stärkste Spezies, die überlebt, auch nicht die intelligenteste, sondern diejenige, die am besten auf Veränderungen reagiert.“ Das sagte kein Geringerer als der Evolutionsbiologe Charles Darwin. Diese Aussage gilt allerdings nicht nur für die Natur, sondern auch für die Wirtschaft: Um nicht den Anschluss zu verlieren, sind Unternehmen ständig gezwungen, sich anzupassen – ganz egal, ob das Geschäftsmodell nicht mehr stimmig ist, Produktionsprozesse effizienter gestaltet oder Softwareprogramme upgedatet werden müssen. Für dich als Betriebsrätin oder Betriebsrat heißt das keinesfalls: „Augen zu und durch!“ Denn damit Wandel und Anpassung gelingen, müssen deine Kolleg(inn)en einbezogen werden. Deshalb kannst und musst du diese Transformationsprozesse in ihrem Sinne konsequent begleiten, kritisch hinterfragen und korrigieren sowie durch andere oder ergänzende Lösungen aktiv mitgestalten.

Das alles funktioniert jedoch nicht ohne eine passgenaue Strategie für deine Betriebsratsarbeit und agieren statt reagieren kannst du nur mit dem darauf ausgerichteten Wissen. Genau das erhältst du bei dieser modularen Fortbildungsreihe zum Experten für strategische Betriebsratsarbeit und Transformationsprozesse. In den drei Modulen erhältst du Informationen zu Herausforderungen und Aufgaben, die Veränderungen kennzeichnen. Umstrukturierungen und Fusionen gehören dabei ebenso zum Themenspektrum wie Schrumpfungen und das Erschließen neuer Geschäftsfelder. Du lernst, welche Handlungsansätze und Instrumente es für die strategische Betriebsratsarbeit gibt und wie du sie erfolgreich im Interesse deiner Kolleg(inn)en umsetzt. Neben dem vermittelten Expertenwissen profitierst du vom intensiven Erfahrungsaustausch mit Betriebsrätinnen und Betriebsräten anderer Unternehmen, denn schließlich fordert der Wandel auch sie.

Zielgruppe: Betriebsrätinnen und Betriebsräte, die in der Personalarbeit ihres Unternehmens aktiv sind.

  • Rolle und Selbstverständnis des Betriebsrats in Transformationsprozessen

  • Kompetente Begleitung von Transformationsprojekten durch den Betriebsrat

  • Entwicklung einer eigenen Betriebsratsstrategie der Teilnehmer(innen) während der Fortbildungsreihe

  • Instrumente zur Untersuchung der Unternehmensentwicklung

  • Ökosystemanalyse des Unternehmens / des Standorts

  • Schrumpfungsprozesse sachverständig beurteilen und die Interessen der Beschäftigten konsequent vertreten

  • Umgang mit Ängsten und Befürchtungen der Beschäftigten

  • Beraterchinesisch verstehen und entzaubern

  • Kommunikationsstrategie der Interessenvertretung in Veränderungsprozessen

  • Vorstellung und Diskussion der Analyseergebnisse der Teilnehmer(innen) zu Entwicklungsprozessen für das Unternehmen / den Standort

  • Technische und marktgesteuerte Grundlagen der digitalen Transformation

  • Betriebswirtschaftliche Ansätze zur Gestaltung der Transformation

    • Strategiemodelle zur Umsetzung der digitalen Transformation (inklusive Caring Company vs. Cloud Company)
    • Innovationsmanagement/Innovations-Lab und Inkubatoren
    • Neue digitale Geschäftsmodelle, Produkte, Prozesse und Services
  • Personalstrategien in der Transformation

  • Resilienz der Beschäftigten und des Unternehmens

  • Resilienz: Organisationsentwicklung und Innovationskraft

  • Strategische Forderungen und Vorschläge des Betriebsrats zur Unternehmensstrategie, eigene Betriebsratsstrategie

  • Praxisbeispiele und Anregungen für den Betriebsrat zur Mitgestaltung von Veränderungsprozessen im Unternehmen / am Standort

  • Möglichkeiten zum Umgang mit Ängsten und Befürchtungen der Beschäftigten und zu offener Kommunikation in Veränderungsprozessen

Standortfoto
Adolf-Schmidt-Bildungszentrum Haltern am See, © IG BCE BWS

Bildung und Entspannung zwischen Heidelandschaft und Ruhrgebiet

In unserem Haus warten neben 89 gemütlichen, kürzlich renovierten Gästezimmern und wohnlichen Fernsehräumen u. a. auch ein Schwimmbad, eine Sauna, eine Kegelbahn sowie eine breite Palette an Möglichkeiten für weitere Freizeitaktivitäten auf dich. Durch unsere einmalige Lage mitten im Naturschutzgebiet Westruper Heide kannst du bei uns mit dem Fahrrad, dem Kanu oder zu Fuß die reizvolle Landschaft erkunden. Die nah gelegenen Ruhr-Metropolen Bochum, Essen und Dortmund laden zu Theater-, Musical- oder Konzertbesuchen ein. Für die richtige Lernatmosphäre findest du bei uns Seminar- und Tagungsräume mit Top-Ausstattung, eine Konferenzhalle für bis zu 150 Personen und eine hauseigene Bibliothek in der du deine im Seminar frisch erworbenen Kenntnisse noch weiter vertiefen kannst. Außerdem bieten wir eine Betreuung für Kinder im Kindergartenalter während der Seminarzeiten an –darüber hinaus gibt im Hause einen mit Spielzeug und Kindermöbeln eingerichteten Bereich, der Kindern und Eltern zur Verfügung steht. Diese Qualität ist uns wichtig und seit dem 17. Dezember 2015 ist das Adolf-Schmidt-Bildungszentrum zertifiziert nach EFQM. Zusätzlich verfügen wir über das Zertifikat als Ökoprofit-Betrieb Kreis Vest und über die IG BCE über das Zertifikat audit berufundfamilie.

Ausstattung:


Seminarort:

  • Freies W-Lan

  • Parkplätze/Garage

  • Fitnessbereich

  • Lounge/Bar

  • Anbindung ÖPNV

  • Wellnessbereich