Experte für Veränderungsprozesse

2. Modul: Entwicklung eines Zukunftsbildes für das Unternehmen / den Standort

BWS-002-370303-18

Information

Um die Präsenzseminare anbieten zu können, haben wir ein Abstands- und Hygienekonzept mit den Bildungszentren und Hotel-Partnern erarbeitet, damit du dich während deiner Seminarteilnahme rundum sicher fühlen kannst.

Die Hotels stellen die Informationen auf Nachfrage zur Verfügung oder werden bei Ankunft ausgehändigt.

Das Abstands- und Hygienekonzept für die Bildungszentren kannst Du als PDF herunterladen:


Hygiene-Plan Bad Münder (PDF)Hygiene-Plan Haltern (PDF)
  • Vorstellung und Diskussion der Analyseergebnisse der Teilnehmer(innen) zu

  • Entwicklungsprozessen für das Unternehmen / den Standort

  • Ökosystem-Analyse und Bewertung der Innovationskompetenz zur Bewältigung der Herausforderungen

  • Identifizierung von Geschäftsfeldern, Kompetenzen und Erfolgsfaktoren zur Zukunftssicherung des Unternehmens / des Standorts

  • Verhandlungskompetenz und interne Organisation des Betriebsrats in Veränderungsprozessen stärken

  • Kooperationsmöglichkeiten zur Mitgestaltung von Veränderungsprozessen im Unternehmen erkennen und für die Belegschaft nutzen

  • Entwicklung eines betrieblichen Kommunikationsmodells für Veränderungen

Warum?

Märkte und Produktionsbedingungen verändern sich immer schneller, Unternehmen müssen sich in diesem Umfeld immer wieder orientieren und anpassen. Oft reagieren die Beteiligten hektisch mit nur kurzfristiger Orientierung. Die Aufgabe der Betriebsräte ist es, in Veränderungsprozessen konsequent die Interessen der Beschäftigten zu vertreten. Es braucht dafür Qualifizierung von Betriebsräten hinsichtlich der Instrumente und Strategien, die Unternehmen in Veränderungsprozessen anwenden. Betriebsräte können dabei kritische Begleiter und Korrektiv sein und andererseits eigene gestaltende Akzente in der Unternehmensentwicklung durchsetzen. Hierfür werden die Teilnehmer(innen) in der Fortbildungsreihe vorbereitet und qualifiziert. Ziele, Ablauf und Phasen von Change-Prozessen werden vorgestellt und Handlungsmöglichkeiten in den verschiedenen Phasen reflektiert. Die aktive Gestaltung von Verhandlungsprozessen durch die Interessenvertretung wird gemeinsam vorbereitet. Wichtig ist dafür auch der Aufbau von sozialer Kompetenz für die Verhandlungs- und Entscheidungsprozesse und die damit einhergehenden Konflikte. Ebenso braucht es eine professionelle Kompetenz im Umgang mit externen Beratern und Akteuren des Unternehmens. Die Ängste und Bedenken aus der Mitarbeiterperspektive werden ernst genommen und analysiert, professionelle Formen der Begleitung von Mitarbeitergruppen werden vorbereitet. Die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Interessenvertretung werden ausführlich dargestellt und reflektiert. Betriebliche Fallbeispiele zeigen Handlungsmöglichkeiten auf und geben Orientierung. Der selbstbewusste Umgang mit den Vertretern der Arbeitgeberseite wird vermittelt und vorbereitet. Eine klare Rollenteilung wird erlernt, Verhandlungen und Gespräche werden geübt.

dein Vorteil

Die modulare Fortbildungsreihe vermittelt dir einen Überblick über die Herausforderungen, Themen und Aufgaben bei der Begleitung von Veränderungsprozessen im Unternehmen. Du lernst Handlungsansätze und praktische Instrumente kennen, um als Betriebsrat Veränderungsprozesse kompetent zu begleiten und im Interesse der Belegschaft zu beeinflussen. Das Themenspektrum umfasst Umstrukturierungen, Fusionen, Schrumpfungen sowie den Aufbau von neuen Geschäftsfeldern, aber auch Veränderungen in einzelnen Teams. Du wirst hilfreiche Instrumente kennenlernen und deine Kompetenz in der oft nicht einfachen Verhandlung mit dem Arbeitgeber erweitern. Du lernst, dass Veränderungskompetenz kein Hexenwerk ist, sondern gelernt werden kann. Das kompetente Eingreifen des Betriebsrats sichert Arbeitsplätze und sorgt für Gute Arbeit. Der intensive offene Erfahrungsaustausch in der Teilnehmergruppe und die fallbezogene, vertrauliche kollegiale Beratung sichern deinen nachhaltigen Lernerfolg. Eine ergänzende Beratung und Begleitung für das Gremium vor Ort kann vereinbart werden.

Standortfoto
Adolf-Schmidt-Bildungszentrum Haltern am See, © IG BCE BWS

Bildung und Entspannung zwischen Heidelandschaft und Ruhrgebiet

In unserem Haus warten neben 89 gemütlichen, kürzlich renovierten Gästezimmern und wohnlichen Fernsehräumen u. a. auch ein Schwimmbad, eine Sauna, eine Kegelbahn sowie eine breite Palette an Möglichkeiten für weitere Freizeitaktivitäten auf dich. Durch unsere einmalige Lage mitten im Naturschutzgebiet Westruper Heide kannst du bei uns mit dem Fahrrad, dem Kanu oder zu Fuß die reizvolle Landschaft erkunden. Die nah gelegenen Ruhr-Metropolen Bochum, Essen und Dortmund laden zu Theater-, Musical- oder Konzertbesuchen ein. Für die richtige Lernatmosphäre findest du bei uns Seminar- und Tagungsräume mit Top-Ausstattung, eine Konferenzhalle für bis zu 150 Personen und eine hauseigene Bibliothek in der du deine im Seminar frisch erworbenen Kenntnisse noch weiter vertiefen kannst. Außerdem bieten wir eine Betreuung für Kinder im Kindergartenalter während der Seminarzeiten an –darüber hinaus gibt im Hause einen mit Spielzeug und Kindermöbeln eingerichteten Bereich, der Kindern und Eltern zur Verfügung steht. Diese Qualität ist uns wichtig und seit dem 17. Dezember 2015 ist das Adolf-Schmidt-Bildungszentrum zertifiziert nach EFQM. Zusätzlich verfügen wir über das Zertifikat als Ökoprofit-Betrieb Kreis Vest und über die IG BCE über das Zertifikat audit berufundfamilie.

Ausstattung:


Seminarort:

  • Freies W-Lan

  • Parkplätze/Garage

  • Fitnessbereich

  • Lounge/Bar

  • Anbindung ÖPNV

  • Wellnessbereich