Flexibilisierung und Mobilität im Arbeitsleben

Arbeitsrecht 4

BWS-002-320101-19

Beschreibung

Flexibilität kann Freiheit bedeuten – aber auch zusätzlichen Druck. Zum Beispiel dann, wenn sich die Arbeitnehmer(innen) ständig an andere Arbeitszeiten, Arbeitsabläufe oder Arbeitsinhalte anpassen müssen oder wenn die Flexibilisierungsstrategien des Arbeitsgebers zu einer immer größeren Arbeitsverdichtung führen. Auch die mit Zielvereinbarungen verbundene persönliche Verantwortung kann als problematisch empfunden werden. Das Seminar zeigt dir die unterschiedlichen Informations-, Beratungs- und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats auf, die in diesem Bereich besonders umfangreich sind. Eine Exkursion zu einem Arbeitsgericht oder zur DASA gibt dir zudem einen Eindruck von der arbeitsrechtlichen Praxis.

  • Flexibilisierung – Intensivierung – Entgrenzung: Arbeitnehmer(innen) als Mittelpunkt von Veränderungsprozessen

  • Methodisches Vorgehen und Fallbearbeitung

  • Die AGB-Kontrolle in Formulararbeitsverträgen

  • Weisungsrecht des Arbeitgebers

    • Die Grundnorm für Flexibilität und Mobilität: § 106 GewO
    • Überschreitung des Weisungsrechts
    • Sonderfall: das erweiterte Direktionsrecht
  • Inhalt der Arbeitsleistung und tätigkeitsbezogene Versetzung

    • Individualvertragliche Vereinbarungen
    • Weisungsrecht gemäß § 106 GewO
    • Betriebsverfassungsrechtliche Versetzung und Mitbestimmung des Betriebsrats
  • Ort der Arbeitsleistung und örtliche Versetzung

    • Sonderformen: Telearbeit und Arbeitnehmerüberlassung
    • Arbeitnehmerentsendung
    • Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats
  • Zeit der Arbeitsleistung

    • Definition von Arbeitszeit
    • Umfang und Lage der Arbeitszeit
    • Flexibilisierungsmöglichkeiten und Arbeitszeitmodelle
  • Vergütung und Flexibilisierungsmöglichkeiten

Information

Exkursion zur DASA

Standortfoto
Bildungszentrum Haltern am See, © IG BCE BWS

Bildung und Entspannung zwischen Heidelandschaft und Ruhrgebiet

In unserem Haus warten neben 89 gemütlichen, kürzlich renovierten Gästezimmern und wohnlichen Fernsehräumen u. a. auch ein Schwimmbad, eine Sauna, eine Kegelbahn sowie eine breite Palette an Möglichkeiten für weitere Freizeitaktivitäten auf dich. Durch unsere einmalige Lage mitten im Naturschutzgebiet Westruper Heide kannst du bei uns mit dem Fahrrad, dem Kanu oder zu Fuß die reizvolle Landschaft erkunden. Die nah gelegenen Ruhr-Metropolen Bochum, Essen und Dortmund laden zu Theater-, Musical- oder Konzertbesuchen ein. Für die richtige Lernatmosphäre findest du bei uns Seminar- und Tagungsräume mit Top-Ausstattung, eine Konferenzhalle für bis zu 150 Personen und eine hauseigene Bibliothek in der du deine im Seminar frisch erworbenen Kenntnisse noch weiter vertiefen kannst. Außerdem bieten wir eine Betreuung für Kinder im Kindergartenalter während der Seminarzeiten an –darüber hinaus gibt im Hause einen mit Spielzeug und Kindermöbeln eingerichteten Bereich, der Kindern und Eltern zur Verfügung steht. Diese Qualität ist uns wichtig und seit dem 17. Dezember 2015 ist das Adolf-Schmidt-Bildungszentrum zertifiziert nach EFQM. Zusätzlich verfügen wir über das Zertifikat als Ökoprofit-Betrieb Kreis Vest und über die IG BCE über das Zertifikat audit berufundfamilie.

Ausstattung:


Seminarort:

  • Freies W-Lan

  • Parkplätze/Garage

  • Fitnessbereich

  • Lounge/Bar

  • Anbindung ÖPNV

  • Wellnessbereich