Gefährdungsbeurteilung im Zeichen der Arbeitswelt 4.0

Instrumente und Methoden professionell einsetzen

BWS-803-181201-20

Beschreibung

Die Gefährdungsbeurteilung bildet die Basis des betrieblichen Arbeitsschutzes. Doch im Arbeitsschutzgesetz werden nur allgemeine Zielvorgaben formuliert. Daher ist es für den Betriebsrat wichtig, beurteilen zu können, welche Gefährdungen für die Beschäftigten von ihren Arbeitsplätzen, Arbeitsbedingungen und Tätigkeiten ausgehen. In diesem Seminar erhältst du das Know-how für eine vorausschauende und systematische Bewertung der Arbeitsumstände.

  • Ziele des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

  • Regelungen zur Gefährdungsbeurteilung

    • Arbeitsschutzgesetz und dazugehörige Verordnungen
    • BG-Vorschrift A1 „Grundsätze der Prävention“
    • Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokument (SGD) im Bergbau
  • Betriebliche und überbetriebliche Organisation des Arbeitsschutzes

  • Gefährdungsbeurteilung

    • Information, Mitbestimmung und Mitwirkung des Betriebsrats bei der Gefährdungsbeurteilung
    • Methodik der Gefährdungsbeurteilung
    • Gesundheit und psychische Belastungen
  • Umsetzung in der Praxis

    • Vorstellung praktischer Beispiele von
  • Betriebliche und gewerkschaftliche Handlungsstrategien

  • Aktueller Einblick in die Arbeit 4.0

Standortfoto
BEST WESTERN Hotel Mainz, © IG BCE BWS

Beschreibung folgt...