Gute Arbeit durch Arbeits- und Gesundheitsschutz

Grundlagenwissen für die erfolgreiche Interessenvertretung

BWS-002-610103-20

Beschreibung

Der Arbeits- und Gesundheitsschutz ist eine der zentralen Aufgaben des Betriebsrats. Um sie kompetent und erfolgreich wahrnehmen zu können, benötigt er ausreichende Kenntnisse zu den rechtlichen Regelungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz und zu seinen Handlungsmöglichkeiten als Betriebsrat, die in diesem Seminar vermittelt werden. Du lernst das duale Arbeitsschutzsystem in Deutschland, betriebliche Organisationsformen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie die Pflichten des Arbeitgebers in diesem Bereich kennen. Zudem gehen wir darauf ein, welche Chancen und Risiken sich aus der Industrie 4.0 im Arbeitsschutz ergeben. Durch den Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer(inne)n des Seminars und eine praxisnahe Bearbeitung der Themen können gemeinsam betriebliche und gewerkschaftliche Handlungsstrategien entwickelt werden.

  • Ziele des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

    • Allgemeine Begriffsbestimmungen
    • Bereiche des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
    • Das Belastungs-/Beanspruchungsmodell
  • Das duale Rechtssystem

  • Rechtliche Regelungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

    • Arbeitsschutzgesetz und Allgemeine Bundesbergverordnung
    • Weitere rechtliche Regelungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz
    • Betriebsverfassungsgesetz
  • Betriebliche Organisation des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

    • Aufgaben von Arbeitgebern, Sicherheitsfachkräften, Betriebsärzt(inn)en, Sicherheitsbeauftragten, Beschäftigten und Betriebsrät(inn)en
    • Zusammenarbeit des Betriebsrats mit Berufsgenossenschaft, Gewerbeaufsicht, StAfA
    • Information, Mitbestimmung, Verantwortung und Zusammenarbeit im Arbeits- und Gesundheitsschutz
    • Mitwirkung des Betriebsrats im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Ermittlung und Beurteilung von Gefährdungen nach dem ArbSchG

    • Kreislauf der Gefährdungsbeurteilung
    • Klassifikation der Gefährdungen
    • Methoden der Ermittlung
    • Bewertung der Risiken nach der Risikomatrix
  • Fallbeispiele

    • Zusammensetzung und Funktion des Arbeitsschutzausschusses
    • Betriebliche Gesundheitsförderung als Maßnahme zur Verbesserung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
    • Informationen und Instrumente der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Standortfoto
Adolf-Schmidt-Bildungszentrum Haltern am See, © IG BCE BWS

Bildung und Entspannung zwischen Heidelandschaft und Ruhrgebiet

In unserem Haus warten neben 89 gemütlichen, kürzlich renovierten Gästezimmern und wohnlichen Fernsehräumen u. a. auch ein Schwimmbad, eine Sauna, eine Kegelbahn sowie eine breite Palette an Möglichkeiten für weitere Freizeitaktivitäten auf dich. Durch unsere einmalige Lage mitten im Naturschutzgebiet Westruper Heide kannst du bei uns mit dem Fahrrad, dem Kanu oder zu Fuß die reizvolle Landschaft erkunden. Die nah gelegenen Ruhr-Metropolen Bochum, Essen und Dortmund laden zu Theater-, Musical- oder Konzertbesuchen ein. Für die richtige Lernatmosphäre findest du bei uns Seminar- und Tagungsräume mit Top-Ausstattung, eine Konferenzhalle für bis zu 150 Personen und eine hauseigene Bibliothek in der du deine im Seminar frisch erworbenen Kenntnisse noch weiter vertiefen kannst. Außerdem bieten wir eine Betreuung für Kinder im Kindergartenalter während der Seminarzeiten an –darüber hinaus gibt im Hause einen mit Spielzeug und Kindermöbeln eingerichteten Bereich, der Kindern und Eltern zur Verfügung steht. Diese Qualität ist uns wichtig und seit dem 17. Dezember 2015 ist das Adolf-Schmidt-Bildungszentrum zertifiziert nach EFQM. Zusätzlich verfügen wir über das Zertifikat als Ökoprofit-Betrieb Kreis Vest und über die IG BCE über das Zertifikat audit berufundfamilie.

Ausstattung:


Seminarort:

  • Freies W-Lan

  • Parkplätze/Garage

  • Fitnessbereich

  • Lounge/Bar

  • Anbindung ÖPNV

  • Wellnessbereich