Gute Arbeit durch Arbeits- und Gesundheitsschutz

Grundlagenwissen für die erfolgreiche Interessenvertretung

BWS-005-610101-20

Beschreibung

Der Arbeits- und Gesundheitsschutz ist eine der zentralen Aufgaben des Betriebsrats. Um sie kompetent und erfolgreich wahrnehmen zu können, benötigt er ausreichende Kenntnisse zu den rechtlichen Regelungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz und zu seinen Handlungsmöglichkeiten als Betriebsrat, die in diesem Seminar vermittelt werden. Du lernst das duale Arbeitsschutzsystem in Deutschland, betriebliche Organisationsformen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie die Pflichten des Arbeitgebers in diesem Bereich kennen. Zudem gehen wir darauf ein, welche Chancen und Risiken sich aus der Industrie 4.0 im Arbeitsschutz ergeben. Durch den Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer(inne)n des Seminars und eine praxisnahe Bearbeitung der Themen können gemeinsam betriebliche und gewerkschaftliche Handlungsstrategien entwickelt werden.

  • Ziele des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

    • Allgemeine Begriffsbestimmungen
    • Bereiche des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
    • Das Belastungs-/Beanspruchungsmodell
  • Das duale Rechtssystem

  • Rechtliche Regelungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

    • Arbeitsschutzgesetz und Allgemeine Bundesbergverordnung
    • Weitere rechtliche Regelungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz
    • Betriebsverfassungsgesetz
  • Betriebliche Organisation des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

    • Aufgaben von Arbeitgebern, Sicherheitsfachkräften, Betriebsärzt(inn)en, Sicherheitsbeauftragten, Beschäftigten und Betriebsrät(inn)en
    • Zusammenarbeit des Betriebsrats mit Berufsgenossenschaft, Gewerbeaufsicht, StAfA
    • Information, Mitbestimmung, Verantwortung und Zusammenarbeit im Arbeits- und Gesundheitsschutz
    • Mitwirkung des Betriebsrats im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Ermittlung und Beurteilung von Gefährdungen nach dem ArbSchG

    • Kreislauf der Gefährdungsbeurteilung
    • Klassifikation der Gefährdungen
    • Methoden der Ermittlung
    • Bewertung der Risiken nach der Risikomatrix
  • Fallbeispiele

    • Zusammensetzung und Funktion des Arbeitsschutzausschusses
    • Betriebliche Gesundheitsförderung als Maßnahme zur Verbesserung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
    • Informationen und Instrumente der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Standortfoto
Hotel Gloria, © IG BCE BWS

Tagen und Lernen in erstklassiger Umgebung

Unsere Seminarhäuser und Tagungshotels sind sorgfältig ausgewählt. Wir legen bei der BWS hohen Wert darauf, dass du dich wohlfühlst und beste Lernbedingungen vorfindest. Eine besondere Küche, freundliche Gastlichkeit und wohnliche Atmosphäre sind ein absolutes Muss. Helle, lernfreundliche Seminarräume sind mit modernster Tagungs- und Konferenztechnik ausgestattet. Übernachten wirst du in modernen Einzelzimmern mit eigenem Bad, Fernsehen und Telefon. In der Regel gibt es auch immer einen WLAN-Anschluss für dich, damit du auch im Zimmer gut vernetzt bist. Reizvolle Landschaften oder schöne Stadthotels bieten dir die Möglichkeit, nach dem Seminar die Auszeit für dich zu nutzen. In allen Häusern findet sich ein Entspannungs- oder Sportangebot. Beliebte Treffpunkte am Abend sind die hauseigenen Gaststätten oder Bars. Ob ein frisch gezapftes Bier, ein guter Tropfen Wein oder leckere Säfte und Cocktails – immer gibt es ein Angebot sich am Abend zusammenzusetzen und zu netzwerken.

Ausstattung:


Seminarort:

  • Freies W-Lan

  • Parkplätze/Garage

  • Fitnessbereich

  • Lounge/Bar

  • Anbindung ÖPNV

  • Wellnessbereich

Zimmer:

  • Barrierefreiheit

  • TV-Gerät

  • Kühlschrank

  • Arbeitsplatz

  • Minibar

  • Safe

  • Balkon