Gute Arbeit durch Arbeits- und Gesundheitsschutz

Grundlagenwissen für die erfolgreiche Interessenvertretung

BWS-005-610101-19

Beschreibung

Der Arbeits- und Gesundheitsschutz ist eine der zentralen Aufgaben des Betriebsrats. Um sie kompetent und erfolgreich wahrnehmen
zu können, benötigt er ausreichende Kenntnisse zu den rechtlichen Regelungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz und zu
seinen Handlungsmöglichkeiten als Betriebsrat, die in diesem Seminar vermittelt werden. Du lernst das duale Arbeitsschutzsystem in
Deutschland, betriebliche Organisationsformen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie die Pflichten des Arbeitgebers in diesem
Bereich kennen. Zudem gehen wir darauf ein, welche Chancen und Risiken sich aus der Industrie 4.0 im Arbeitsschutz ergeben. Durch
den Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer(inne)n des Seminars und eine praxisnahe Bearbeitung der Themen können gemeinsam
betriebliche und gewerkschaftliche Handlungsstrategien entwickelt werden.

  • Ziele des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

    • Allgemeine Begriffsbestimmungen
    • Bereiche des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
    • Das Beslastungs- / Beanspruchungsmodell
  • Das duale Rechtssystem

  • Rechtliche Regelungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

    • Arbeitsschutzgesetz und Allgemeine Bundesbergverordnung
    • Weitere rechtliche Regelungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz
    • Betriebsverfassungsgesetz
  • Betriebliche Organisation des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

    • Aufgaben von Arbeitgebern, Sicherheitsfachkräften, Betriebsärzt(inn)en, Sicherheitsbeauftragten, Beschäftigten und Betriebsrät(inn)en
    • Zusammenarbeit des Betriebsrats mit Berufsgenossenschaft, Gewerbeaufsicht, StAfA
    • Information, Mitbestimmung, Verantwortung und Zusammenarbeit im Arbeits- und Gesundheitsschutz
    • Mitwirkung des Betriebsrates im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Ermittlung und Beurteilung von Gefährdungen nach dem ArbSchG

    • Kreislauf der Gefährdungsbeurteilung
    • Klassifikation der Gefährdungen
    • Methoden der Ermittlung
    • Bewertung der Risiken nach der Risikomatrix
  • Fallbeispiele

    • Zusammensetzung und Funktion des Arbeitsschutzausschusses
    • Betriebliche Gesundheitsförderung als Maßnahme zur Verbesserung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
    • Informationen und Instrumente der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Information

Das Seminar kann mit 14 Stunden zur Ausbildung zum "Certified Disability Management Professional" (CDMP) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) angerechnet werden.

Standortfoto
Ringhotel Wittelsbacher Höh, © IG BCE BWS

Über den Dächern von Würzburg

Wir, die Familie Mohr sind bereits seit über 40 Jahren Gastgeber der Wittelsbacher Höh. Wir freuen uns über neue Gäste und die Besuche der vielen treuen Freunde unseres Hauses. Genieße Gastlichkeit von Herzen in behaglich eleganter Atmosphäre.

Ausstattung:


Seminarort:

  • Freies W-Lan

  • Parkplätze/Garage

  • Fitnessbereich

  • Lounge/Bar

  • Anbindung ÖPNV

  • Wellnessbereich

Zimmer:

  • Barrierefreiheit

  • TV-Gerät

  • Kühlschrank

  • Arbeitsplatz

  • Minibar

  • Safe

  • Balkon