Telefonische Hilfe findest du hier:

+49 511 7631-336 Kontakt FAQ

Du bist hier: Seminare » Seminar: Ich kenn‘ da jemanden: aktive Netzwerkarbeit für das Gremium

Ich kenn‘ da jemanden: aktive Netzwerkarbeit für das Gremium

Akademie - Praxis optimieren

BWS-003-920901-17

  • Systematische Nutzung von Netzwerken: Ergebnisse des Projekts „KomNetz“

  • Analyse sinnvoller Vernetzungsknoten für das Gremium

  • Innerbetriebliche Knoten: effiziente Kontaktstrategien mit z. B. Qualitätsmanagement, JAV, Schwerbehindertenvertretung, betriebsärztlichem Dienst usw.

  • Vernetzung mit anderen Betrieben desselben Eigentümers: Ersetzen formaler gemeinsamer Gremienstrukturen – auch bei ausländischen Betrieben

  • Überbetriebliche Knotenpunkte: gewerkschaftliche und behördliche Strukturen

warum?

Niemand kann alles können oder wissen. Trotzdem wird von Betriebsratsvorsitzenden bzw. Freigestellten zu jedem betrieblichen Problem eine Lösung erwartet. Neben dem „Wissen, wo etwas steht“ ist das „Jemanden kennen, der jemanden kennt“ die wichtigste Strategie im Umgang mit Lösungserwartungen. Neudeutsch wird das als „Networking“ bezeichnet. Das funktioniert umso effektiver, je gezielter es auf die Bedürfnisse des Gremiums abgestimmt wird. Wenn du wissen möchtest, wie Vernetzung funktioniert, ohne dich in Kontaktarbeit zu verzetteln, bist du in diesem Seminar genau richtig.

dein Vorteil:

Dieses Seminar hilft dir nicht nur den Stellenwert und praktischen Nutzen von aktiver Netzwerkarbeit für das Gremium zu erkennen, sondern auch die richtigen Ansatzpunkte im Betrieb und im „thematischen Umfeld“ zu identifizeren. Neben dem Erlernen von Strategien zum Kontaktaufbau erfährst du auch, wie du deine Netzwerke langfristig pflegst. Die Grundlage bilden Erkenntnisse über die Systematiken und Funktionsweisen von Netzwerken. Darauf aufbauend wird das eigene betriebliche Umfeld des Gremiums analysiert. Ergänzend dazu beziehen wir notwendige zusätzliche Quellen für Netzwerkkontakte auf nationaler (z. B. behördlicher, gewerkschaftlicher, politischer usw.) und gegebenenfalls auch internationaler Ebene mit ein.

Ich kenn‘ da jemanden: aktive Netzwerkarbeit für das Gremium, Seminar/Schulung in Grünheide (Mark)

IG BCE Bildungszentrum Kagel-Möllenhorst, © IG BCE BWS

Dein perfekter Ort für gewerkschaftliche Bildung vor den Toren Berlins

Alle Seminarräume sind mit modernster Technik ausgestattet. Hierzu zählen Whiteboards, aktuelle Computertechnik und Software sowie Beamer. Darüber hinaus werden natürlich alle denkbaren Materialien für eine kreative und effiziente Bildungsarbeit zur Verfügung gestellt: von der Karte für Ideen und Skizzen bis zur digitalen Reproduktion von Postern und Wandzeitungen.

 

Bei uns hast du fast unbegrenzte Möglichkeiten für Sport, Spiel und Entspannung: Fitness, Kegeln, Fotokurse, Yoga, Qi Gong und Rückenschule sind nur einige der Angebote unseres Hauses. Auch die direkte Lage am Möllensee, einem idyllischen Binnensee mit hervorragender Wasserqualität im Naturschutzgebiet Löcknitztal, lädt zur Erkundung mit dem Ruderboot, Fahrrad oder zu Fuß ein. Das Bildungszentrum Kagel-Möllenhorst ist somit also der ideale Ort für eine digitale Auszeit: schalte einfach dein Smartphone ab und tauche ins Hier und Jetzt ein.

 

Falls du gern Großstadtambiente genießen möchtest, ist das natürlich auch kein Problem: Vom beschaulichen Möllensee aus erreichst du das pulsierende Zentrum Berlins in einer knappen Stunde. Kaum eine andere Hauptstadt Europas kann mit einer solchen Fülle an Theatern, Museen, Ausstellungen und Sehenswürdigkeiten aufwarten. Tipps, Programme und Spielpläne gibt es direkt bei uns im Büro.

 

Die Qualität unserer Lerndienstleistungen für die Aus- und Weiterbildung ist zertifiziert nach DIN ISO 29990.


zurück