JAV II – JAV-Arbeit – Kennen, anwenden, umsetzen

Modul 2

BWS-800-280201-19

Beschreibung

Zu den wichtigsten Aufgaben der Jugend- und Auszubildendenvertretung gehört es, dazu beizutragen, dass die Qualität der beruflichen Ausbildung im Betrieb möglichst hoch ist und dass möglichst viele junge Menschen nach ihrer Ausbildung im Betrieb übernommen werden. Dieses Seminar hilft dir dabei, dieser Aufgabe gerecht zu werden. Es zeigt auf, wie sich die Qualität der Berufsausbildung in den verschiedenen Berufsbildern beurteilen und verbessern lässt. Du lernst die rechtlichen Grundlagen rund um das Thema Ausbildung kennen und erfährst, welche Gestaltungsspielräume die verschiedenen Gesetze der JAV eröffnen.

  • Rechtliche Grundlagen

    • Gestaltung der betrieblichen Ausbildung durch die Mitbestimmungsmöglichkeiten des Betriebsverfassungsgesetzes (BetrVG)
    • Grundlagen des Jugendarbeitsschutzgesetzes (JArbSchG)
    • Grundlagen des Berufsbildungsgesetzes (BBiG)
  • Berufsbildung

    • Berufliche Bildung als Schwerpunkt der JAV-Arbeit
    • Umgang mit Berufsbildern im Betrieb
    • Berufsbildungspolitische Gestaltungsmöglichkeiten
    • Betriebliche Akteure und Beteiligte bei der Berufsbildung im Betrieb
    • Strukturen und Aufbau der Berufsbildung in Deutschland
  • Die Arbeit der JAV

    • Relevante Tarifverträge und Verordnungen für die JAV-Arbeit
    • Vertiefend: Bedeutung von Betriebsvereinbarungen als Instrument der betrieblichen Interessenvertretung
    • Entwicklung von Zielen in der JAV-Arbeit
    • Konfliktlösungsstrategien für die JAV-Arbeit
    • Einbindung von neuen Auszubildenden in die JAV-Arbeit
    • Bildungsbedarfe für die JAV-Arbeit und eigene Bildungsplanung

Information

Voraussetzung für die Teilnahme ist der vorherige Besuch des JAV-I-Starterseminars.

Standortfoto
PK Parkhotel Kurhaus, © IG BCE BWS

Tagen und Lernen in erstklassiger Umgebung

The Parkhotel Kurhaus was built in 1913 by the wellknown architect Prof. Emanuel von Seidl. During World War I, the hotel hosted the German military headquarters and it was the military seat of the last Kaiser Wilhelm II. At the same time the General von Hindenburg and Erich Ludendorff (the Quartermaster General of the German general staff) were also in Bad Kreuznach. During the Kaiser´s time at the Kurhaus, from 1916 to 1918, important heads of state were here, like Zar Ferdinand of Bulgaria, General Mustafa Kemal Pascha who was later known as Atatürk. In World War II the hotel was occupied alternately by French and American troops. On 27th March 1955 the Americans released the Kurhaus. Exactly one year later, in 1956, the hotel was reconditioned and reopened. In November 1958 the French President Charles de Gaulle and Germany' s Chancellor Konrad Adenauer met here to negotiate the French-German friendship pact. In the following years many higher political consultations between these countries were held in the hotel, keeping not only the the hospitality tradition alive but also confirming Parkhotel Kurhaus as the ideal venue of historical events. In 2011 the hotel was taken over by an Estonian Real Estate Group and has been operating under it´s management till today. Renovation of 63 rooms was made in 2016.

Ausstattung:


Seminarort:

  • Freies W-Lan

  • Parkplätze/Garage

  • Fitnessbereich

  • Lounge/Bar

  • Anbindung ÖPNV

  • Wellnessbereich

Zimmer:

  • Barrierefreiheit

  • TV-Gerät

  • Kühlschrank

  • Arbeitsplatz

  • Minibar

  • Safe

  • Balkon