Psychische Belastungen am Arbeitsplatz

Was der BR gegen Stress und Überlastung tun kann

BWS-002-610301-19

Beschreibung

Stress, Mobbing, Burn-out, Suchtprobleme – die gesundheitlichen Auswirkungen der Beanspruchungen am Arbeitsplatz sind vielfältig und damit ein wichtiges Handlungsfeld für Betriebsräte und Schwerbehindertenvertretungen. Das Seminar gibt dir einen ersten umfassenden Überblick über die wichtigsten Themen im Zusammenhang mit psychischen Belastungen am Arbeitsplatz. Du lernst ihre Ursachen und Auswirkungen ebenso kennen wie die rechtlichen Regelungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz und die Mitwirkungsmöglichkeiten von BR und SBV. Du erfährst aber auch, welche Pflichten das Arbeitsschutzgesetz dem Arbeitgeber auferlegt, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern, und worin die wichtigsten Schritte einer Gefährdungsbeurteilung bestehen. Darüber hinaus erhältst du ganz praktische Hilfen zum Erkennen von Belastungssituationen und zum Umgang mit Betroffenen.

  • Bedeutung und Auswirkungen psychischer Belastungen in der Arbeitswelt

  • Grundverständnis von psychischen Belastungen am Arbeitsplatz am Beispiel Stress

    • Auswirkungen von Stress auf den menschlichen Organismus
    • Individuelle Bewältigungsstrategien
  • Menschengerechte Gestaltung der Arbeit

    • Denition
    • Das Belastungs- / Beanspruchungsmodell
  • Das Phänomen Mobbing als extreme Form psychischer Belastung

    • Handlungsmöglichkeiten zur Vermeidung und Bewältigung
  • Das Phänomen Burn-out und Depression

    • Erkennungsmerkmale
    • Hilfsangebote für betroffene Menschen
    • Handlungsmöglichkeiten für Kolleg(inn)en sowie BR und SBV
    • Betriebliche Maßnahmen gegen psychische Fehlbeanspruchungen und Stress
  • Informationspolitik von BR und SBV als Möglichkeit, Handlungsfelder gegen psychische Belastungen im Betrieb vorzubereiten und zu begleiten

    • Maßnahmen und strategisches Vorgehen
    • Bündnispartner und rechtliche Grundlagen
  • Die wesentlichen Inhalte des Arbeitsschutzgesetzes

  • Beanspruchungen: Was ist für BR und SBV möglich?

    • Überlastungs- / Gefährdungsanzeige
    • Methoden zur Ermittlung von psychischen Belastungen und Beanspruchungen
    • Integration psychischer Belastungen in die Gefährdungsbeurteilung nach dem ArbSchG
Standortfoto
Bildungszentrum Haltern am See, © IG BCE BWS

Bildung und Entspannung zwischen Heidelandschaft und Ruhrgebiet

In unserem Haus warten neben 89 gemütlichen, kürzlich renovierten Gästezimmern und wohnlichen Fernsehräumen u. a. auch ein Schwimmbad, eine Sauna, eine Kegelbahn sowie eine breite Palette an Möglichkeiten für weitere Freizeitaktivitäten auf dich. Durch unsere einmalige Lage mitten im Naturschutzgebiet Westruper Heide kannst du bei uns mit dem Fahrrad, dem Kanu oder zu Fuß die reizvolle Landschaft erkunden. Die nah gelegenen Ruhr-Metropolen Bochum, Essen und Dortmund laden zu Theater-, Musical- oder Konzertbesuchen ein. Für die richtige Lernatmosphäre findest du bei uns Seminar- und Tagungsräume mit Top-Ausstattung, eine Konferenzhalle für bis zu 150 Personen und eine hauseigene Bibliothek in der du deine im Seminar frisch erworbenen Kenntnisse noch weiter vertiefen kannst. Außerdem bieten wir eine Betreuung für Kinder im Kindergartenalter während der Seminarzeiten an –darüber hinaus gibt im Hause einen mit Spielzeug und Kindermöbeln eingerichteten Bereich, der Kindern und Eltern zur Verfügung steht. Diese Qualität ist uns wichtig und seit dem 17. Dezember 2015 ist das Adolf-Schmidt-Bildungszentrum zertifiziert nach EFQM. Zusätzlich verfügen wir über das Zertifikat als Ökoprofit-Betrieb Kreis Vest und über die IG BCE über das Zertifikat audit berufundfamilie.

Ausstattung:


Seminarort:

  • Freies W-Lan

  • Parkplätze/Garage

  • Fitnessbereich

  • Lounge/Bar

  • Anbindung ÖPNV

  • Wellnessbereich